Datum:
27. August 2022
Treffpunkt:
Fähranleger der Elbfähre bei Neu Darchau
Anreise mit dem Auto, ca. 85 km von Hamburg über Lüneburg oder mit dem HVV in ca. 1h.
zusätzliche Fährgebühr pro Person 1,50€/Auto 4,50€.
Kurszeiten:
11:00 Uhr - ca. 18:00 Uhr
Dozenten:
Michael Sauerweier
Jörg Schmidt
Teilnehmerzahl:
mindestens 8, maximal 14
Foto-Ausrüstung:

Kamera, Speicherkarte, ausreichend geladene Akkus, Bedienungsanleitung der Kamera (gedruckt oder digital)
Wenn keine Kamera vorhanden bitte vorher anfragen

Die Elbtalauen sind ein einzigartiges Naturereignis. Hier darf die Natur noch eine ganze Landschaft prägen. Regelmäßig überflutet die Elbe Wiesen und Wälder und hat so eine einmalige Auenlandschaft im Laufe der Zeit geschaffen. Etwa 150 verschiedene Vogelarten brüten in der Elbtalaue – auch die sehr gefährdeten Kraniche und der Wachtelkönig sind hier noch zu erleben. Überall stolzieren oder fliegen die Weißstörche umher, denn ein Viertel der in Niedersachsen brütenden Weißstörche leben in den Elbtalauen.
Auch ganz natürliche Landwirtschaft findet sich hier noch dazu in unmittelbarer Nähe zu Hamburg. Auf der früher Ostdeutschen Seite finden sich noch riesige und heute als Bio-Höfe genutzte Betriebe mit vielen Angestellten. Dort findet man teilweise Schaf- oder auch Rinderzucht oder auch ganz exotische Tiere wie Wassserbüffel, die man sonst in Asien erwarten würde.
In dieser tollen Natur werden wir eine kleine „Wanderung“(keine Angst keine großen Strecken) mit dem Schäfer und seiner Herde, meist am Deich unternehmen. Der Tag wird geprägt sein von einer Reportage dem Schäfer selber, den Tieren und natürlich der einmaligen Landschaft. Allein schon der Biohofstall ist fotografisch einzigartig und ein lohnendes Ziel für jeden Fotografen.

Ich freue mich auf Deinen Anruf!

Buchungsvormerkung: